COVID-19-Pandemie

Aktuelle Informationen zur Beschulung während der Corona-Pandemie
(Stand: 14.01.2022)

Der Unterricht an der BBS Walsrode findet für alle Schüler*innen als Präsenzunterricht im Szenario A statt. Der regelmäßige und flächendeckende Einsatz von »Laienselbsttests« für alle Schüler*innen besteht weiterhin und sichert den Präsenzunterricht zusätzlich ab. Für Schüler*innen die mit dem Bus oder Zug anreisen, gilt in den öffentlichen Verkehrsmitteln die 3G-Regel. Weitere Informationen stehen auf der Homepage von AllerBus.

Seit dem 10. Januar 2022 besteht eine tägliche Testpflicht für alle Schüler*innen, die nicht vollständig geimpft bzw. genesen sind. Getestet wird morgens zu Hause, die Selbsttests werden über die Schule zur Verfügung gestellt. Dieses Verfahren gilt vorerst bis Ende Januar.

Alle Schüler*innen, die im Präsenzunterricht beschult werden, führen die Selbsttests in der Regel dreimal pro Woche (montags, mittwochs und freitags) vor Unterrichtsbeginn zu Hause durch, sofern ausreichend Test Kits durch das Logistikzentrum Niedersachsen geliefert werden können. Dazu sind Sie gemäß Landesverordnung verpflichtet. 

Es besteht die Möglichkeit sich von der Testpflicht zu befreien, aber wir bitten darum, die dreimaligen Testungen pro Woche durchzuführen, um das Infektionsrisiko für alle weiter zu minimieren.

Eine Befreiung von der Testpflicht ist möglich, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (genesene Person)
    Dies setzt voraus, dass Sie der Schule die Infektion nachweisen. Hierzu können Sie derzeit eine Bescheinigung über das positive Testergebnis nutzen. Die zugrundeliegende Testung (PCR) muss mindestens 28 Tage und darf nicht länger als 6 Monate zurückliegen.

  • Nach vollständiger Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 (geimpfte Person)
    Dieser liegt nach Ablauf von 14 Tagen nach der letzten erforderlichen Impfung vor. Dies kann durch einen entsprechenden Impfnachweis (z.B. Impfpass oder Impfbescheinigung) belegt werden.

  • Nach einer Infektion und zusätzlicher Impfung (genesene und geimpfte Person)
    Dies setzt voraus, dass Sie im Besitz eines entsprechenden Nachweises als genesene Person (siehe oben) sind und zusätzlich über einen Impfnachweis (z.B. Impfpass oder Impfbescheinigung) über den vollständigen Impfschutz verfügen, der bereits nach Ablauf von 14 Tagen nach der einmaligen COVID-19-Impfung vorliegt.

Wenden Sie sich für eine Befreiung an die Klassen- oder P1-Kurslehrkraft.

Unabhängig davon gilt auch weiterhin, dass Sie die Schule nicht betreten dürfen, wenn bei Ihnen typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegen (insbesondere Atemnot, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust).

Das Video erläutert die Verwendung der Selbsttests. Details werden durch die Klassenlehrkräfte an die Schüler*innen weitergegeben. 

Bitte auch die folgenden Informationen beachten:

Weitere Informationen

Weitere Sprachen

Brief von Schülersprecher Bennett Stolz an alle Schüler*innen

Informationen von Schulleiter André Kwiatkowski

Aussagen von Schüler*innen die seit dem 27.04. als erstes wieder mit strengen Hygiene- und Abstandsregeln unterrichtet wurden.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des  Niedersächsischen Kultusministeriums und dem Landkreis Heidekreis .

Bei Fragen zum Unterricht wenden Sie sich bitte per  E-Mail an Ihre Lehrkräfte , bei organisatorischen Fragen steht Ihnen die Schulleitung und die Abteilungsleitungen für Rückfragen ebenfalls per E-Mail jederzeit zur Verfügung.


TOP
TOP