bbs-walsrode-goes-social-media Aktuelle Neuigkeiten und Informationen der BBS Walsrode werden zukünftig auf Facebook und...
bbs-walsrode-in-kooperation-mit-initiative-aus-dem-heidekreisBBS und Thorsten Zimmer fördern Europa im Alltag Die großen gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit lassen der...
ausstellung-was-los-deutschland „Ein Parcours durch die Islamdebatte“ lautete der Titel der Wanderausstellung „Was´ los Deutschland“, die für zehn Tage...
praeventionsworkshop-mit-der-besIn einem guten Klima macht lernen Spaß. Eine gestärkte Klassengemeinschaft ist dafür eine gute Voraussetzung. „Soziales...
juniorwahl-2021-bundestagswahlAm vergangenen Freitag um 12.00 Uhr schloss das Wahllokal der Juniorwahl an den Berufsbildenden Schulen Walsrode. Seit...

Uncategorised

Internationale Berufsausbildung im Bäckerhandwerk festigen: André Kwiatkowski, Arne Kuhne und Fachlehrer Roland Ehlers (von rechts) von den BBS Walsrode führten ein Gespräch mit Vertretern der Partnerberufsschule im französischen Beauvais.Internationale Erfahrung ist in vielen Berufen gefragt. Auf dem Weg zur „Europaschule“ organisieren die Berufsbildenden Schulen (BbS) mit den Betrieben der Bäckerinnung Soltau-Fallingbostel seit mehreren Jahren einen mehrwöchigen Azubi-Austausch für Auszubildende zum Bäcker oder Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk. Für die Azubis drei geht es in diesem Rahmen regelmäßig nach Frankreich, wo sie in der Partnerberufsschule in Beauvais und auch in Betrieben vor Ort Erfahrungen sammeln.

Dieser Austausch bietet Jugendlichen die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Ausbildung neue fachliche Eindrücke zu erlangen. Gleichzeitig erleben die Nachwuchskräfte oft erste internationale Erfahrungen. In Zeiten von Europäischer Union erleichtert ihnen dies Kontakte für ihren späteren Berufsweg – nicht nur sprachlich, sondern auch, wenn es darum geht, andere Kulturen und Gewohnheiten zu entdecken. Um diesen Weg weiter zu gehen, tauschten nun Schulleitungen und Fachlehrer beider Schulen ihre Erfahrungen aus und setzten Eckpunkte für die Zukunft.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 10.01.2019

Florian ReisewitzEine Buchvorstellung oder Lesung ist nicht immer das was sich Schülerinnen und Schüler im Unterricht wünschen. Die Autobiographie „Von Goa nach Walsrode“ von Florian weckte aber bei vielen zukünftigen Erzieherinnen und Erziehern großes Interesse.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona-Krise hat in diesem Jahr alles verändert. Unser Alltag in der Schule und vielleicht auch das private Leben ist nicht mehr dasselbe.

In der Schule müssen wir schon seit einiger Zeit eine Maske tragen, Praktika wurden abgesagt, die Weihnachtsferien vorgezogen und der Unterricht findet vorübergehend von zu Hause aus statt. Darüber hinaus haben viele Menschen ihren Arbeits- oder sogar Ausbildungsplatz verloren und deine Freunde/-innen kannst du nur unter der Einhaltung von bestimmten Vorgaben sehen. 

Leider kann keiner genau sagen, wie lange uns diese Maßnahmen noch begleiten werden. 

Deswegen möchten wir euch an dieser Stelle auf unser vielfältiges Beratungsangebot aufmerksam machen, dass ihr natürlich auch von zu Hause aus, nutzen könnt. 
Das Beratungsteam der BBS Walsrode steht euch bei jeglichen Fragen, Sorgen und Problemen zur Verfügung. 

Egal, ob es Konflikte zu Hause, mit Freunden/-innen oder Mitschülern/-innen gibt, du Angst hast, nicht genug Geld zu haben, dich psychische Probleme beschäftigen oder du Fragen hast, wie es schulisch oder beruflich für dich weitergehen soll. 

Neben der Möglichkeit uns persönlich in der Schule anzusprechen, könnt ihr uns auch gerne anrufen, eine E-Mail schreiben oder uns über Microsoft Teams kontaktieren. Die Gespräche sind vertraulich.  

Wir sind gerne für euch da und suchen gemeinsam mit euch nach einer Lösung.

Eurer Beratungsteam

Michelle Vorwerk

Kim-Alena Gess

Schulsozialarbeit

Kontakt:
Mo-Fr von 10:00 – 12:00 Uhr über 05161-606-40 oder
E-Mail mit Rückrufbitte an

 

Lena Bockelmann

Schulsozialarbeit

Kontakt:
Mo-Fr von 10:00 – 12:00 Uhr über 05161-606-40 oder
E-Mail mit Rückrufbitte an

Jörg Sbrisny

Schulseelsorge

 

Kontakt: E-Mail mit Rückrufbitte an

Etta Gieger

Beratungslehrkraft

 

Kontakt: E-Mail mit Rückrufbitte an 

Jürgen Dunecke

Region des Lernens

 

Kontakt: E-Mail mit Rückrufbitte an 

Das Bild zeigt (von rechts) Schulleiter Andre Kwiatkowski zusammen mit BRC-Lehrer Sascha Onnen, den Teilnehmern des Planspiels und Sparkassen-Sprecher Markus Grunwald.Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Walsrode haben im Rahmen des Fachs „Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen/Controlling" (BRC) am Gründerpreis für Schüler teilgenommen und wirtschaftliches Praxiswissen erlangt. Auf den ersten Platz gelangte die Gruppe „Stay Young", deren Geschäftsidee das Ziel hat, älteren Menschen durch Kompressionswäsche mit Infrarot-Wärmezellen das Leben zu erleichtern. Dafür gab es für die Gruppe von der Sparkasse ein Preisgeld von 100 Euro.

Der Schulbetrieb ist in den vergangenen Wochen in allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen wieder hochgefahren worden. Eine Kooperation zur Berufsorientierung in den verschiedenen Werkstätten, Küchen und in der Bäckerei zwischen den Berufsbildenden Schulen Walsrode und den 8. und 9. Jahrgangsstufen der allgemeinbildenden Schulen ist aber im bisherigen Umfang bis zu den Sommerferien noch nicht wieder möglich.

So müssen andere Alternativen her: Für den 7. und 14. Juli hat die BBS Walsrode daher in der Zeit von 8 bis 15 Uhr eine Hotline unter Tel.: (05161) 606 17 von der Leitstelle der „Region des Lernens" eingerichtet. Es gibt Antworten und Informationen rund um die Berufsorientierung für den gesamten Heidekreis.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 26.06.2020

Die Schulsozialarbeit an der BBS Walsrode bietet ein vielseitiges Beratungs- und Unterstützungsangebot für alle Schülerinnen und Schülern, Erziehungsberechtigten, Lehrkräften sowie für die Schulleitung.

Wir begleiten Schülerinnen und Schülern in Krisen, bei Problemen, der beruflichen Planung und der Vermittlung von Hilfen.

Aufgabenschwerpunkte der Schulsozialarbeit sind:

  • Beratung und Einzelfallhilfe in Krisensituationen, bei der persönlichen Entwicklung sowie bei Problemen inner- und außerhalb der Schule
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern bei familiären Problemen oder Problemen mit Mitschülern etc.
  • Elternarbeit
  • Hilfen bei der Berufsorientierung und beim Übergang Schule-Beruf
  • Netzwerkarbeit und Kooperation mit Ämtern und Institutionen sowie Facheinrichtungen

Das Angebot der Schulsozialarbeit ist freiwillig, kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht!

Wir vom Team der  sind für Euch da und folgendermaßen erreichbar:

Mobil: 0176 85165110

 

Kim Alena Gess

Bürozeiten: Mo. – Fr. 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Raum: A103

Telefon: 05161-606-40

E-Mail:

 

Lena Bockelmann

Bürozeiten: Mo. – Fr. 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Raum: A103

Telefon: 05161-606-19

E-Mail:

 

In der Ferienzeit kann die Schulsozialarbeit telefonisch unter der Mobilnummer: 017685165110 oder per E-Mail über die folgende Adresse erreicht werden: oder .
Wir melden uns schnellstmöglich zurück, um Sie bei Ihrem Anliegen zu unterstützen.

Anmeldeportal für Veranstaltungen und schulinterne Fortbildungen

 

Ohne Rassismus mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Shoppen und Unterstützen

Online Shoppen und Gutes tun

Mit Erasmus+ ins Ausland

Region des Lernens          

region des lernens

TOP
TOP