Kooperation mit der PFH Göttingen

Kooperationsvertrag unterzeichnet- André Kwiatkowski (Schulleiter BBS-Walsrode) und Jasmin Kalbbrenner von der PFH Göttingen schaffen neue Wege für ein Studium.Die Motivation der angehenden staatlich geprüften Betriebswirte ist hoch. Über einen Zeitraum von drei Jahren drücken die Studentinnen und Studenten neben ihren Berufsalltag an drei Tagen die Schulbank an den Berufsbildenden Schulen Walsrode. Nun lohnt sich diese Weiterqualifikation für die zukünftigen Absolventen noch einmal mehr. Mit dem Kooperationsvertrag zwischen der Privaten Fachhochschule Göttingen (PFH Göttingen) und der BBS Walsrode, ermöglicht künftigen staatlich geprüften Betriebswirten einen Einstieg in ein höheres Semester.

Absolventen der BBS Walsrode, die anschließend das Angebot des Fernstudiums beim Kooperationspartner PFH Göttingen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurs und Wirtspsychologie nutzen, steigen in ein höheres Semester ein. Die PFH Göttingen hat die Inhalte, die an der BBS Walsrode gelehrt werden, analysiert und konnte diese in die fürs Studium notwendigen European Credit Transfer System (ECTS) umrechnen. Hierbei zeigt sich aufgrund der anrechenbaren ECTS, dass die Studentinnen und Studenten der BBS Walsrode bereits gut aufgestellt sind. Dies macht diese Schulform der BBS Walsrode noch attraktiver und ermöglicht Interessierten neue Wege in ein Studium sowie Karrieremöglichkeiten. Weitere Informationen zu einer Weiterbildung bietet ein persönlicher Kontakt mit Frau Spörhase ().

TOP