Alles bunt statt eintönig und grau

Die Schüler aus dem Berufsvorbereitungsjahr (BVJ 2) der Berufsbildenden Schulen (BbS) Walsrode haben eine genaue Vorstellung davon, wie das Gebäude nach Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Außenfassade und Dach aussehen soll. Momentan verhindern aber noch langweilige, eintönige Sichtschutzplatten einen direkten Blick auf den Baufortschritt.

Diese Fläche nutzten die jungen Erwachsenen und gestalteten im Fachpraxisunterricht Farbtechnik unter Anleitung von Matthias Meyer Motive, die eine Fertigansicht vom Gebäude, eine Darstellung der energetischen Sanierung und eine Erinnerung, für wen umgebaut wird zeigen. Übertragen der Entwürfe, mischen von Farben und exaktes Ausmalen bildete dabei den Schwerpunkt in den 40 Unterrichtsstunden. „Der Spaß und die handwerkliche Leistung lassen sich am Ergebnis ablesen“, meinten der beeindruckte Architekt des Landreises, Ulf Bohnhorst, und die stellvertretende Landrätin Claudia Schießgrieß während der Aufstellung. Begeistert zeigten sich auch Schulleiter André Kwiatkowski und sein Stellvertreter Arne Kuhne, „Etwas für das Schulleben und die Mitmenschen während der Umbaumaßnahme zu machen, sei sehr ehrenvoll“. Die „Kunstwerke“ sind ab jetzt vor dem Haupteingang der BbS zu bestaunen.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 17.05.2018

TOP