Projekt an BbS Walsrode zum Thema Alkohol

Zu Gast an der BbS: Sandra Wendt und Frank Rohleder von der Polizei informierten über die „unterschätzte Droge“ Alkohol.Alkohol ist eine unterschätzte Droge. Über mehrere Monate recherchierten Schülerinnen aus dem Beruflichen Gymnasium der Berufsbildenden Schulen (BbS) Walsrode zum Thema Alkohol als Droge und entwickelten einen anonymen Fragenkatalog. Knapp 100 Schüler schilderten so der Projektgruppe ihre persönlichen Erfahrungen mit Alkohol. Die Ergebnisse präsentierte die Projektgruppe nun den Schülern des Beruflichen Gymnasiums mit Unterstützung von Sandra Wendt und Frank Rohleder von der Polizeiinspektion Heidekreis.

Die beiden Polizeibeamten bestätigten die Ergebnisse der Projektgruppe zu einem großen Teil. „Alkohol ist ein Zellgift und sorgt für eine Verringerung der geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit“, mahnte Sandra Wendt. Die erste Konfrontation mit Alkohol werde dabei oft durch Freunde und Familie gefördert, beschrieb Frank Rohleder den ersten Kontakt. Weibliche Jugendliche hätten häufiger Probleme mit Alkohol und nähmen ihn oft in der Gruppe zu sich, während männliche Jugendliche ihn auch alleine konsumierten.

Anhand zahlreicher Beispiele verdeutlichten die Vertreter der Polizei den Schülern die Wirkung von regelmäßigem und übermäßigem Alkoholkonsum für den eigenen Körper. Konsequenzen, wie Verlust des Führerscheins als Teilnehmer am Straßenverkehr auch mit dem Fahrrad bis hin zum sozialen Abstieg, versuchten die Polizisten den Schülerinnen und Schülern näher zu bringen.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 03.05.2018

TOP