Deutschen Gründerpreis für Schüler der Berufsbildenden Schulen Walsrode

Die Siegerehrung (von links): Schulleiter André Kwiatkowski zusammen mit Lehrer Sascha Onnen, Sparkassen-Sprecher Markus Grunwald und den Teilnehmern des Planspiels.

Schüler der Berufsbildenden Schulen Walsrode (BbS) haben auch in diesem Jahr erfolgreich wirtschaftliches Praxiswissen im Rahmen des Wettbewerbs „Gründerpreis für Schüler“ erlangt.
Den ersten Platz erreichte die Gruppe „J.E.N.M.F. Adventure“ mit der sehr praxisnahen und gut durchdachten Idee eines festivaltauglichen Zeltes mit einer kombinierten Schlafunterlage. Dafür gab es für die Gruppe von der Sparkasse ein Preisgeld von 100 Euro.

Den zweiten Platz und damit 75 Euro Prämie konnte die Gruppe „solarwear“ verbuchen. Die Idee: eine Jacke produziert mittels aufgebrachter Solarpanels eigenen Strom.
Platz drei ging an die Gruppe „Colourfall“, deren Geschäftsidee aus verschiedenfarbigem Salz bestand.
Den vierten Platz teilten sich die Gruppen „Vita Nano“, „SmartClass“ und „MagKet“ mit ihren Geschäftsideen.
Der Deutsche Gründerpreis für Schüler ist das bundesweit größte Existenzgründer-Planspiel für Jugendliche, die im Rahmen einer fiktiven Unternehmensgründung mit praxisorientierten Aufgaben und Kontakt zu echten Unternehmen ein Geschäftskonzept entwickeln. Die Schüler stärken dabei ihre Team- und Führungsqualitäten und beweisen ihre Fähigkeit, komplexe Fragen mit Engagement und Kreativität zu lösen.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 23.06.2017

TOP