Seminar mit „Plunderweltmeister“ Peter Yuen an den BbS Walsrode

Neue Erkenntnisse gewonnen: Roland Ehlers (BBS Walsrode), Andreas Stadtländer und Jan Meyer (von links) präsentierten die beeindruckenden Gebäcke aus dem zweitägigen Seminar mit Peter Yuen (2. von rechts).In den Bäckereien vor Ort gehören Plunder-Gebäcke zum Standardgebäck und haben auch im Unterricht der Auszubildenden im Bäckerhandwerk an den Berufsbildenden Schulen (BbS) Walsrode einen Schwerpunkt. Basis für die Herstellung der „süßen Teile“ ist ein Hefeteig, in den Butter durch eine spezielle Technik in dünnen Schichten eingearbeitet wird. Diese Technik beleuchtete der „Plunderweltmeister“ Peter Yuen aus Chicago bei einem Besuch an den BbS und stellte seine Ansätze der Herstellungstechnik und die daraus entstandenen kreativen Gebäckideen in einem Seminar in der Bäckerakademie Nord in Hannover zur Verfügung.

Roland Ehlers, Fachlehrer der BbS Walsrode, Jan Meyer von der Landbäckerei Meyer (Nordkampen) und Andreas Stadtländer von der Brotmanufaktur Stadtländer (Walsrode) schauten dem „Weltmeister“ während seines Seminars über die Schulter. Fasziniert sahen die drei zu, wie der in Shanghai geborene Bäcker besondere Gebäcke herstellte. Zum Beispiel Zitronenund Schokoladenbrioche mit einem zweifarbigen Teigstrang. Auch aufwendige Herstellungen, wie ein gebackener Ananas-Schoko-Kuchen, wurden gezeigt. Angetan waren alle von den Schokoladenbrötchen, deren Oberfläche die Optik eines Baumstammes hatte. „Einige Ideen lassen sich umsetzen und werden in der Ausbildung berücksichtigt“, waren sich die drei Fachleute am Ende des Seminars einig.

Quelle: Walsroder Zeitung vom 07.06.2017

TOP