Elektroniker/in für Betriebstechnik

Elektroniker/innen für Betriebstechnik montieren Systeme/Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, der Kommunikationstechnik, der Meldetechnik, der Antriebstechnik sowie der Beleuchtungstechnik, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand. Weitere Aufgaben sind das Betreiben dieser Anlagen.

Berufsbild

Elektroniker/innen für Betriebstechnik montieren Systeme/Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, der Kommunikationstechnik, der Meldetechnik, der Antriebstechnik sowie der Beleuchtungstechnik, nehmen sie in Betrieb und halten sie in Stand. Weitere Aufgaben sind das Betreiben dieser Anlagen.

Der Unterricht für den Beruf Elektroniker/in für Betriebstechnik findet für den Landkreis Soltau Fallingbostel in Walsrode statt.

Berufsbild

Typische Einsatzfelder sind Energieverteilungsanlagen und -netze, Gebäudeinstallationen und -netze, Betriebsanlagen, Produktions- und verfahrenstechnische Anlagen, Schalt- und Steueranlagen sowie elektrotechnische Ausrüstungen. Elektroniker/innen für Betriebstechnik üben ihre Tätigkeiten unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen selbständig aus und stimmen ihre Arbeit mit vor- und nachgelagerten Bereichen ab. Dabei arbeiten sie häufig im Team.

Ausbildungsdauer:3 ½ Jahre

Eine Verkürzung der Ausbildung durch besonders gute Leistungen in Theorie und Praxis, eine vorangegangene technische Ausbildung, eine Fachhochschulreife oder Hochschulreife (Abitur) ist möglich.

Vorbildung

Für den Beruf Elektroniker/in für Betriebstechnik sollte als Vorbildung ein Sekundarabschluss 1 - Hauptschulabschluss - mit möglichst guten Leistungen in Physik, Mathematik und Deutsch, bzw. der Sekundarabschluss 1 - Realschulabschluss vorliegen.

In der Regel führen die Industriebetriebe einen Einstellungstest durch.
 

TOP